Trailrunning, Laufstrecken und Laufgenuss 

Facebook E-mail RSS

Beispieltouren

Trailrunning Guide Münchner Berge – Tour 22 “Zireiner See und Schönjochalm”

Zireiner See – TG Münchner Berge Tour 22Beeindruckende Felsabbrüche, raue Wände über einer von weiten Grasflächen und niedriger Alpenvegetation geprägten Hochebene, mittendrin das kleine Oval eines Sees – dieses Bild bietet sich jedem Bergsportfreund, der unterhalb der Rofanspitze zum Zireiner See und zum Marchgatterl läuft. Eine stille, ursprüngliche Landschaft fernab jeden Alpintourismus, die in ihrer wilden Schönheit an eine Mischung aus Schottischen Highlands und nordamerikanischen National Parks erinnert. Diese Perle in der Nähe des Achensee ist der Höhepunkt einer anstrengenden Tour für erfahrene, konditionsstarke Trailrunner. Neben dem Hauptanstieg zum Marchgatterl auf 1905 Meter Höhe gesellt sich noch ein zweiter Anstieg vom Tal der Grundache übers Küppal hinüber zur Schönjochalm dazu. Schmale Steige und teilweise ruppiger Untergrund schulen darüber hinaus Geschicklichkeit und Konzentration. Eine Route fürs Herz, für den Geist und für die Kraft.

 

Trailrunning Guide Münchner Umland – Tour 10 “Strandlauf auf Bayrisch”

Ammersee – TG Münchner Umland Tour 10Für ein tolles Strandlauf-Erlebnis braucht ihr nicht unbedingt ans Meer fahren. Schon am Ammersee werdet ihr fündig, wenn ihr nach einer Strecke direkt am Wasser sucht. Bei diesem Lauf geht es insgesamt sechs Kilometer vorbei an knorrigen Holzstegen, an dichten Schilfbänken und durch üppige Vegetation, über verträumte Uferwald-Pfade und mitten durch einsame, kleine Buchten. Im Süden thront die Alpenkette, während direkt neben euch die Wellen des Sees sanft an die Gestade schlagen – idealerweise über allem der blaue Himmel Bayerns. Im Sommer empfiehlt es sich, Badesachen mitzunehmen und den Platz neben dem See später gegen einen Platz im See einzutauschen. Ein weiteres Laufstrecken-Highlight ist der beeindruckende Bergblick, den das Teilstück auf dem östlich des Sees liegenden Höhenrücken mit dem Namen Jaudesberg bietet. Vom Rückweg zum Seeufer könnt ihr auf den circa fünf Kilometer entfernten, waldigen Andechser Berg und das dazugehörende Kloster schauen.

Hinterlasse eine Antwort

*