Trailrunning, Laufstrecken und Laufgenuss 

Facebook E-mail RSS

UPDATES & AKTUELLES

31. Dezember 2017 – TG Münchner Umland, Tour #11  (“Hoch über Starnberg”)
Die im Buch beschriebenen Wege durch das Leutstettener Moos sind nur noch passierbar, wenn einem Wasser im Schuh nichts ausmacht. Von dem ehemaligen Bohlenweg ist so gut wie nichts mehr übrig, nasse Füße sind zu jeder Jahreszeit garantiert. Da der Weg durch das Moos zu Beginn der Tour ansteht, und man vielleicht deshalb nasse Schuhe vermeiden will, könnte man auf feste Wege östlich der alten Strecke ausweichen. Entweder gleich in Leutstetten oder etwas später im Moos nach links (letzte Abzweigung zur Villa Rustica). Über die anschließenden Forstwege nach links auf der beschriebenen Strecke nach Waldmoos (Blau = alte Wegführung, Orange = Alternativen).

Alternativen Tour 11 Leutstettener Moos

 

13. August 2017 – TG Münchner Umland (Tour #16, Pupplinger Au) & TG Münchner Berge (Tour #0, von München nach Bad Tölz)
An der “Blauen Skulptur” in der Pupplinger Au haltet ihr euch geradeaus bzw. leicht links. Unser ursprünglicher Weg entlang der Isar ist leider nicht mehr passierbar bzw. weggespült worden. Wir haben uns eigenäugig davon überzeugt. Statt dessen lauft ihr nun leicht links und stoßt bald darauf auf die Asphaltstraße zum “Aujäger” (rechts abbiegen). Wer sich mit dieser Lösung nicht abfindet, kann später probieren, nach rechts auf verwachsenen Pfaden wieder in den Auenwald zurückzukehren. Wegführung hier allerdings ohne Garantie.

Pupplinger Au

Hier geht’s künftig geradeaus…

Pupplinger Au

Diesen Weg gibt es leider nicht mehr …

8. August 2017 – TG Münchner Berge, Tour #27 (Rampoldplatte)
Der Weg durch die Jenbachklamm ist derzeit nicht passierbar und offiziell gesperrt. Die starken Regenfälle und Hangrutsch haben Teile der Befestigungen zerstört. Also kann man mit dem Auto getrost ganz hinauffahren zum Parkplatz Oberes Jenbachtal und die Tour ab hier starten und beenden (… falls man einen Parkplatz bekommt ;) ). Leider gibt es im Internet keine weiteren Informationen, ob und wann der Weg wieder instandgesetzt werden wird.

Als Trost ein Eindruck von unserer letzten Tour, der eindeutig zeigt, dass sich ein Lauf auf die Rampoldplatte in jedem Fall lohnt.

Blick vom Mitterberg nach Süden zum Wilden Kaiser

25. März 2017 – TG Münchner Umland, Tour #15 (Glonn)
Der zweite Abschnitt des Single Trails entlang des Kupferbachs und des Schilfgürtels nach Unterlaus ist derzeit schwer passierbar. Grund: Baumschäden und Abholzarbeiten – der Weg ist teilweise unter hohen Asthaufen begraben. Ein Durchkommen ist nur im Gehtempo möglich, lange Hose empfohlen! Alternativ könnte man der Beschilderung (Wanderweg Nr. 7) auf dem Forstweg oberhalb des Kupferbachtales folgen. Nicht so schön, aber dafür durchgehend laufbar und ohne Schrammen an den Beinen ;)

Blaue Linie: Original Trail/ Rote Linie: Alternative

Glonn Alternative 03/2017

21. Februar 2016 – Tour 26 (Rottenbuch)
Die Wegführung zwischen Wegpunkt 5 und Böbing hat sich aufgrund von Forstarbeiten verändert: An der Hütte links vorbei über die Wiese. Auf dem einmündenden Weg links den Wegweisern nach Böbing folgen. An der nächsten Gabelung rechts durch die Baumfällzone und sofort wieder links weiter nach Böbing. Am Ortsrand rechts und über die Treppen zur Kirche.