Trailrunning, Laufstrecken und Laufgenuss 

Facebook E-mail RSS

Flussbegleitung: isaraufwärts von München nach Bad Tölz

Am 6. Januar des noch jungfräulichen Jahres 2014 setzen wir unser Vorhaben in die Tat um und laufen vom Treffpunkt an der Max-Joseph-Brücke in München ins Bayerische Oberland nach Bad Tölz. Auch eine Art, ins Gebirge zu kommen, und für uns beide eine wichtige Langstreckenerfahrung.

Als Streckenführung wählen wir nicht etwa den direkten Weg über Oberhaching, Endlhausen und Dietramszell, sondern den Verlauf der Isar. Sie ist unsere ständige Begleiterin: erst durch die Stadt im renaturierten Flussbett, dann in ihrem tiefen Tal vorbei an Großhesselohe und Grünwald bis nach Mühlthal, später durch kilometerlange Auenlandschaften bei Wolfratshausen und Geretsried, letztlich durch den beeindruckenden Malerwinkel bis zur Kreisstadt Bad Tölz.

Max-Joseph-Brücke in München – Startpunkt

Die Max-Joseph-Brücke bei Tagesanbruch: Treff- und Startpunkt für einen wunderbaren Lauf

Klar stellt sich die Frage, warum wir als „ambitionierte Breitensportler“ etwas tun, das eher zu Leistungs- bzw. Extremsportlern passt. Wir greifen diese Frage am Ende der Tour beim wohlverdienten Abendessen in Tölz auf und finden zwei Antworten: Zum einen geht es darum, die geistigen Barrieren zu überwinden. Etwas zu tun, das Vernunft und eigene Erfahrungen normalerweise ausschließen. Der Körper ist – wohl dosiertes Training vorausgesetzt – zu weit mehr in der Lage, als man glaubt. Das persönliche Erfahrungsrepertoire mit solchen Erkenntnissen auszubauen, ist für uns ein hinreichender Grund, auch mal weiter zu laufen als die Distanzen unserer herkömmlichen Streckenauswahl.

Das Naturerlebnis und die Vielfalt des Wegverlaufs an sich liefern den zweiten Grund. Wir lernen Pfade durch eine unglaublich schöne und abwechslungsreiche Landschaft kennen. Immerhin eine Gegend, die wir gut zu kennen glauben – wir sind beide in Nachbarschaft zum Isartal aufgewachsen und haben unsere Lieblingsstrecken im Trailrunning Guide „Münchner Umland“ dokumentiert. Sie reihen sich auf dem Weg nach Bad Tölz aneinander wie Perlen an einer Schnur: Tour 12 (Grünwald), Tour 16 (Pupplinger Au), Tour 23 (Malerwinkel). Ergänzt durch neue Eindrücke, die wir auf den „Verbindungsstücken“ sammeln. Das ist der Kern unserer Laufphilosophie, darum setzen wir einen Schritt an den anderen.

Wasserkraftwerk Mühlthal – Zwischenstopp nach 23 km

Kleiner Zwischenstopp nach 23 km: das Wasserkraftwerk in Mühlthal

Ja, das geht uns während der knapp 63 Kilometer langen Strecke auch immer wieder durch den Kopf: die Antwort eines Extremsportlers auf die Frage, wie man solch lange Distanzen  überhaupt schaffen kann. „Du setzt einen Fuß vor den anderen, bis du am Ziel bist“. Also ganz einfach. Theoretisch. Natürlich werden die Beine schwer, und die ein oder andere „Schwachstelle“ im Körper macht sich bemerkbar. Aber diese Signale kennen wir auch von deutlich kürzeren Läufen. Und es geht nicht um Zeit, wir müssen das Pensum nicht innerhalb einer bestimmten Vorgabe absolvieren.

Andi und Christian absolvieren die Marathondistanz.

42,2 km: Andi und Christian absolvieren die Marathondistanz.

So kommt es, dass wir beim Aujäger in der Pupplinger Au eine Stärkungspause einlegen, dass wir Trails kennenlernen, auf denen man sich mit zwölf Stundenkilometern sowieso nur um den nächsten Baum wickeln würde, dass wir – jahreszeitlich bedingt – am Ende im Schein der Taschenlampe nur noch gehen können.

Alles zusammen ist für uns ein besonderes Erlebnis. Wir können es geübten Läuferinnen und Läufern aus dem Breitensportlager empfehlen, die eine Grenzerfahrung machen wollen, die Zeit haben, die Neues entdecken wollen. Ob einmalig oder nicht – lohnen tut es sich in jedem Fall.

Das Ziel: die Innenstadt von Bad Tölz

Am Ziel nach 63 km: die Innenstadt von Bad Tölz

1 Antwort

  1. Den Film schon 50 mal gesehen – immer wieder funny, aber die wunderschöne Beschreibung mit den Bildern habe ich erst jetzt gelesen.
    Wunderbar in Worte gefasst, macht Lust auf mehr.
    Kompliment für den Autor und die Laufschrittmacher !

Hinterlasse eine Antwort

*